Dies sollten Schwangere vermeiden!

  Befolgen Sie diese Punkte und Ihr Baby und Sie sind gegen weitere Risiken abgesichert.


Genussmittel (Nikotin und Alkohol)

Rauchen während der Schwangerschaft kann die Entwicklung Ihres Kindes hemmen, auch Passivrauchen schadet. Daher meiden Sie Orte, in denen geraucht wird.
Alkoholgenuss in der Schwangerschaft ist ein absolutes Tabu.
Starken Kaffee, Tee, Cola (koffeinhaltige Getränke) nur in geringen Mengen trinken.


Ernährung

Verzichten Sie auf rohe Produkte, z. B. Sushi (roher Fisch), Carpaccio (rohes Rindfleisch).
Kochen und braten Sie Fleisch und Eier lange genug, um so die Gefahr einer Salmonelleninfektion zu verringern.
Fertig gekochte Gerichte bis zum Siedepunkt erhitzen.
Unpasteurisierte Milch oder Milchprodukte (Weichkäse) vermeiden.


Hygiene

Bei Lebensmittel unbedingt das Verbrauchsdatum beachten.
Ungekochtes Obst und Gemüse sorgfältig vor dem Verzehr waschen.
Achten Sie auf die Hygiene beim Umgang und Lagerung von Lebensmittel.


Gesundheit

Keine Medikamente nehmen, die nicht ausdrücklich für die Schwangerschaft verschrieben wurden.
Zahnarzt über Ihre Schwangerschaft informieren, sollten Sie eine örtliche Betäubung brauchen.
Vermeiden Sie alle Ansteckungsrisiken.

Vor einer evtl. Röntgung ihren Arzt informieren, dass Sie schwanger sind. Nur im äußersten Notfall röntgen lassen!
Nicht in Länder reisen, in denen Infektionskrankheiten (Cholera, Malaria) herrschen.
Testen Sie sich, ob Sie gegen Röteln und Toxoplasmose immun sind.
Bei Symptomen, welche auf eine Infektion hindeuten, sofort zum Arzt gehen.
Meiden Sie direkte Kontakte mit Menschen, die an einer Infektionskrankheit leiden.
Giftige Dämpfe (Lacke, Farben ...) vermeiden.